Was macht ein gutes Foto aus, wann hat es eine ´künstlerische Bildwirkung´?


Bei der Fotografie geht es darum, den einen Augenblick in Szene zu setzen, ihm eine Nachhaltigkeit zu geben, ein Motiv so zu zeigen, dass etwas sichtbar wird, dem Augenblick die Vergänglichkeit zu nehmen und so etwas Dauerhaftes zu erschaffen. So gesehen ist ein Foto mehr als ein Abbild / eine Kopie der Wirklichkeit, es ist im besten Fall ein künstlerisches Ausdruckmittel.

 

Wenn ich die nachfolgenden Fragen für mich zufriedenstellend beantworten und ich mir vorstellen kann, ein Foto an die Wand zu hängen, um es immer wieder auf mich wirken zu lassen, ich mich angesprochen fühle und mich gerne auf das Foto einlasse – dann spreche ich von einem wirkungsvollen (guten) Foto, einem Foto, bei dem es sich gelohnt hat, dass es aufgenommen wurde.
 

1.  Bildaussage 

Gelingt es dem Fotografen / der Fotografin, mir etwas aufzuzeigen, mich in das Bild hineinzuführen, Resonanzen zu erzeugen, die Aufmerksamkeit (auf etwas) zu lenken, Emotionen auszulösen, Einsichten zu ermöglichen, mir eine Geschichte zu erzählen, meine Phantasie anzuregen?
 

2.  Persönliche Sichtweise des Fotografen / der Fotografin

Erschließt sich mir, was der Fotograf / die Fotografin mir mit diesem Foto zeigen / sagen / bei mir auslösen will? Lasse ich mich von dem Fotografen / der Fotografin ins Bild führen? Kann mich das Foto bzw. die Perspektive des Fotografen / der Fotografin mitnehmen / einbeziehen? Nehme ich eine persönliche Botschaft wahr?

3.  Künstlerischer Bildausdruck 

Ist das Foto als gestaltender Blickwinkel auf die Realität konzipiert? Finde ich mich in dem Foto zurecht, führen mich Linien, Kontraste und Farben? Spricht mich der Bildaufbau an, ist die Komposition stimmig, ist die Perspektive erschließend? Hat das Foto eine ästhetische Wirkung?


4.  Bildaussage und Bildeindruck sind stimmig

Ist das Wesentliche erkennbar oder lenken mich viele Details ab? Kann ich die Bildaussage fokussieren, sind der Ausschnitt und andere ästhetische Elemente unterstützend gewählt? Bleibe ich gerne ´in dem Foto´? Sind Spannungen gut in Szene gesetzt?

Ein gutes Foto interagiert: In sich als Kunstwerk (es hat an sich einen Wert) und zwischen dem Fotografen / der Fotografin, der Fotografie und dem Betrachter / der Betrachterin.